Mag Norbert Withalm

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Mag Norbert Withalm
Lindenhofstrasse 16c
5162 Obertrum am See, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Mit Begeisterung, Inspiration, Heiterkeit und Gelassenheit spricht Norbert Withalm Menschen, Unternehmen an, die die Bereitschaft haben, ihre Ressourcen nutzen zu wollen – unter dem Motto: Wir sind gut, und wir wollen besser werden. Seine Arbeit mit Menschen wird unterstützt, untermauert von wissenschaftlicher Arbeit, speziell der modernen Gehirnforschung, positiver Psychologie UND dem Humorfaktor

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

für ein neues Miteinander statt Gegeneinander

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Verbundenheit, höheres Bewusstsein, gemeinsamer Austausch, Bündelung der Stärken & Kompetenzen

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

ich wirke und bewirke als Trainer, Coach, Berater, Impulsgeber

Auf die Ökonomie der Menschlichkeit wurde ich aufmerksam: durch Joachim Schaffer-Suchomel
Mehr anzeigen

Landhotel Yspertal

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Landhotel Yspertal GmbH
Ysper 1
3683 Yspertal, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Das Landhotel Yspertal ist zuerst einmal ein fast 400 Jahre altes, großzügig angelegtes Haus, in dem seit Generationen Gastfreundschaft gepflegt wird. Heute finden vor allem Seminar- und Ausbildungsgruppen den Weg zu uns und lernen einen Ort des Gelingens kennen, der sich ständig weiter entwickelt. Wir sind ein lässiges Unternehmen und zeigen, wie Ökonomie der Menschlichkeit gelebt werden kann.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Wir versuchen sie jeden Tag zu praktizieren (scheitern oft genug daran und lernen wieder von Neuem, wie es besser gehen könnte).

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: KOISSER
Mehr anzeigen

Norbert Kopf

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Norbert Kopf
Emanuel Schikaneder-Str. 13
5020 Salzburg, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Ich folge meinem Herzen. Mein Gärtnern lässt mich tief in die Welt eintauchen und es zieht mich immer mehr zum Fotografieren hin. Meine Fotoprojekte führen mich von Blüten zu Spiralen und weiter zu den Mysterien Geburt, Liebe und Tod.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Mensch sein ist so wichtig für unser aller Miteinander! Gerade in der jetzigen Zeit sollten gemeinschaftliche Werte wieder neu aufleben.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Diese Initiative erscheint mir wie ein kleines, äußerst kostbares Pflänzchen, und ich freue mich, wenn es wächst. Da will ich als Traumgärtner gerne mitwirken.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

In meinem Gärtnern und der Fotografie bin ich dem Leben nahe. Ich sammle Augenblicke.

Auf die Ökonomie der Menschlichkeit wurde ich aufmerksam: Schon vor langer Zeit durch Georg Dygruber über Monika Rosenstatter
Mehr anzeigen