Presse

Oktober 2021 – Gumpoldskirchen lebt eine Ökonomie der Menschlichkeit

  • Große Unternehmen bilden eine Allianz für eine Ökonomie der Menschlichkeit
  • Der bekannte Schauspieler Cornelius Obonya liest das Manifest der Ökonomie der Menschlichkeit (ÖDM). Am 26. Oktober bei einem Erntedankfest in Gumpoldskirchen (Einspielung über Video).
  • Gumpoldskirchen strebt, gemäß dem Manifest, Unabhängigkeit in der Lebensmittelversorgung, Humusaufbau für die Böden und nachhaltige Eigenversorgung mit biologischem Obst und Gemüse an. Gezeigt wird das mit einem von der Winzerin Johanna Gebeshuber ins Leben gerufenen Gemeinschaftsgarten.

Fotocredit: ÖDM | Bildtext: Schauspieler Cornelius Obonya unterzeichnet das Manifest der Ökonomie der Menschlichkeit

Fotocredit: Gumpoldskirchen | Bildtext: Gumpoldskirchen – ein Ort mit Herz und einem neuen Gemeinschaftsgarten