Ökonomie der Menschlichkeit – Unternehmen machen mit!

Wir brauchen eine Ökonomie der Menschlichkeit. Die gute Nachricht: es gibt sie bereits. Es gibt schon so viele, die engagiert, ehrlich, menschlich und nachhaltig wirtschaften. Genau solche Unternehmen haben eine Allianz geformt. Jetzt darf die Ökonomie der Menschlichkeit mehrheitsfähig werden. Wir laden Sie ein, dabei zu sein.

In Österreich gibt es ca. 300.000 Klein- und Mittelbetriebe, ca. 150.000 Bauern und über 2.000 Gemeinden. In den Betrieben sind insgesamt mehr als 1.6 Mio. Menschen beschäftigt. In einem Zusammenschluss steckt die wahre Kraft der Veränderung.

Der Bewusstseinsbeitrag für alle, die eine Ökonomie der Menschlichkeit wollen

Sie können zwischen drei Beträgen frei auswählen: EUR 250, 500 oder 750 inkl. 10% USt. pro Jahr.

Wegbereiter

Botschafter & Mentoren der Initiative

Andreas Döllerer – Sternekoch
Barbara Stöckl – Fernsehjournalistin
Sepp Forcher – Fernsehmoderator und ehem. Hüttenwirt
Erika Pichler – Noreia Essenzen, Hebamme
Helmut Mödlhammer – ehemaliger Gemeindebundpräsident
Annemarie Moser-Pröll – Jahrhundertsportlerin
Erwin Thoma – Holzpionier
Monika Rosenstatter – Naturfrau und Künstlerin
Felix Gottwald – erfolgreichster österreichischer Olympiateilnehmer
Familie Hauser – Bio- und Wellnesshotel Stanglwirt
Klaus Fronius – Vision 24 Stunden Sonne
Elisabeth Fuchs – Dirigentin und Leiterin der Kinderfestspiele
Gregor Sieböck – Weltenwanderer
Marianne Hengl – Obfrau Verein Rollon
Alfred Strigl – BOKU Wien und Gründer von Plenum.at
Anton Heritzer – Obmann der bäuerlichen Direktvermarktung
Beate Winkler – Künstlerin
Rupert Mayr – Naturmensch
Matthias Strolz – Autor und Coach
Gudrun Pflüger – Wolfsforscherin
Baldur Preiml – ehem. Spitzentrainer
Karl Sieghartsleitner – ehem. Bürgermeister