Manifest

Niemals war mehr Anfang als Jetzt!

JETZT ist es Zeit für einen gesellschaftlichen und unternehmerischen Wandel.

Unser Manifest bildet das Wertefundament auf dem wir uns zusammenschließen, um eine menschliche Zukunft zu gestalten. Es ist als offene Einladung an alle zu verstehen mit uns aufzubrechen. Die Kraft der Veränderung liegt im Zusammenschluss. Lasst uns gemeinsam ein Feuer für die Menschlichkeit entfachen!

1. Ausgangslage

  • Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, und für das, was wir nicht tun.
  • Im Namen der Initiative Bewusst Gemeinsam Leben steckt das Programm!
  • Wir sind nicht gegen etwas, sondern für notwendige Veränderungen und eine
    wahrhaftige Wende!
  • Jeder einzelne Mensch, vor allem in Österreich, ist eingeladen mitzuwirken
    und als wichtiges Puzzlestück ein Teil der Lösung zu sein.

2. Grundüberlegung

Einzelne österreichische Pioniere haben im Alleingang bereits ebenso steinige, wie erfolgreiche Wege beschritten. In Verbindung mit ihren Unternehmen stehen sie für nationale Projekte, die Vorbild für eine Gesellschaft im Wandel unserer Zeit sind. Diese Betriebe überstehen Krisen leichter, da das Wohl von Natur, Mensch und Tier im Mittelpunkt steht. Der Unternehmenszweck dient Mitarbeitern, Partnern und Kunden gleichermaßen. Aufbauend auf die Kraft dieser Pioniere setzt die Initiative Bewusst Gemeinsam Leben einen praktischen, dynamischen Prozess in Gang. Wir agieren auf der Grundlage dieses Manifestes. Je mehr Menschen sowie zeitgemäße und zukunftsorientierte Unternehmer sich durch dieses Manifest eingeladen fühlen, desto größer ist die Chance auf sinnerfüllte Veränderung in unserem Land, wofür Bewusst Gemeinsam Leben als Drehscheibe steht.

3. Die Rückbesinnung zur Natur

Handlungen im Einklang mit der Natur, schließen zerstörerische Aktivitäten aus. Es gilt zu erkennen, dass wir Menschen nur ein Teil des Ganzen und voneinander abhängige Wesen sind. Die Natur mit ihrer Vielfalt soll uns Vorbild sein. Wir müssen Zusammenhänge verstehen, um ein ganzheitliches Verständnis für unser Dasein zu gewinnen, bei dem ein würdevoller Umgang mit sich selbst und miteinander im Mittelpunkt steht. Dankbarkeit im Allgemeinen und im menschlichen Umgang soll in unserem Tun und Sein sichtbar werden.

4. Die Lebensmittelproduktion und -versorgung

Speziell in der Lebensmittelproduktion braucht es ein Umdenken, um die Versorgung der Bevölkerung auch in Krisenzeiten zu garantieren. Dabei spielt auch die nahe Versorgung eine große Rolle, was wiederum die Region stärkt.

Die landwirtschaftliche Produktion muss bedarfsgerecht ausgerichtet sein. Nicht nur um eine verlässliche Versorgung zu gewährleisten, sondern auch, um Nutzflächen und deren Bodenqualität zu verbessern.

Österreichische Lebensmittel sind hochwertige Mittel zum Leben. Die Erzeugung ehrlicher Produkte in natürlicher Vielfalt muss dem Landwirt ein würdevolles Leben ermöglichen. Die Produktion muss transparent, also durch- und überschaubar sein und soll so beim Konsumenten Vertrauen schaffen.

Berg- und Grünlandbauern, die mit ihrer Arbeit die Landschaftsbilder sowie das Ökosystem erhalten, leisten damit wertvolle Arbeit für den Tourismus und die Bevölkerung. Allerdings können sie weniger Lebensmittel erzeugen und müssen deshalb eine faire finanzielle Abgeltung erhalten.

Die Menschen in Stadt und Land haben mit ihrem Konsumverhalten den Auftrag, die ländliche Struktur zu erhalten. Die Landwirtschaft hat den Auftrag, die Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln zu garantieren.

5. Die Energiesicherheit

Zukünftig wird für die Erzeugung von Strom, Wärme und Kälte, sowohl für stationäre als auch mobile Anwendungen auf die Nutzung fossiler Ressourcen weitestgehend verzichtet. Die neuen Energiequellen sind Wasser, Sonne, Wind, Biomasse und Reststoffe sowie Energieträger wie Wasserstoff und andere technische Lösungen.

Mit innovativer Energiespeicherung und kluger Energieverteilung wird Österreich zum Vorreiter im Engagement für eine nachhaltige, grüne Welt. Die dabei entstehenden Einsparungen beim Import von Erdöl und Erdgas führen zur Anhebung der österreichischen Wertschöpfung und Unabhängigkeit in beträchtlichem Ausmaß.

6. Die Finanzierungssicherheit

Geld muss wieder dem Menschen dienen und nicht umgekehrt. Das Bankgeschäft soll sich nach ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien orientieren.

7. Die Infrastruktursicherheit

Die Versorgung von ländlichen Regionen, die eine schwache Infrastruktur haben, muss mit zeitgemäßen Konzepten und starken Partnern unterstützt werden.

8. Aktivitäten von „Bewusst Gemeinsam Leben“

a) JETZT-ist-es-Zeit-Tour durch Österreich
Die besten Ideen und Konzepte sind nichts wert, wenn sie in der Schublade liegen. Daher besuchen wir Regionen in allen Bundesländern, um innovative Menschen kennenzulernen, die zu Verbündeten werden. Zudem liefern wir Informationen zu bisher weniger bekannten Projekten, um sie sichtbarer und wirksamer zu machen. Es geht uns um die Vernetzung, um das Zusammenbringen der Puzzleteile für das Bild einer bewusst gemeinsamen Zukunft.

b) Lebenswerte Gemeinden

Österreich hat über 2000 Gemeinden, die uns als strukturierter und klar definierter Umsetzungsraum dienen. Wir schaffen gemeinsam mit den Verantwortlichen und den Bewohnern aus allen gesellschaftlichen Schichten Vorbildgemeinden, sogenannte lebenswerte Gemeinden, in denen die kommunale Intelligenz genützt wird.

Das sind unsere Anliegen und so laden wir auch Meinungsmacher ein, mit uns zu wirken und sich dafür stark zu machen. Jeder für sich und alle gemeinsam. Wir handeln, denn wir wollen Bewusst Gemeinsam Leben. Zum Wohle aller, mit so vielen wie möglich. Niemals war mehr Anfang als JETZT!