ADAMAH BIOHOF

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

ADAMAH BIOHOF
Sonnenweg 11
2280 Glinzendorf, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Der ADAMAH BioHof vor den Toren Wiens ist ein familiär geführter Produzent und Direktvermarkter von Lebensmitteln.

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

weil es in einer begrenzten Welt kein unbegrenztes Wachstum geben kann

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

weil es auch nach meiner Generation noch ein volles Leben geben soll

Welchen Beitrag leisten Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt schon zu einer Ökonomie der Menschlichkeit, bzw. welchen Beitrag wollen Sie leisten?

wir sind ein familiengeführter BIOBetrieb mit einer nachhaltigen professionellen Direktvermarktung

Sind auf Grundlage unseres Manifestes Wegbereiter
Mehr anzeigen

Bio Bauernhof Neudegghof

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Bio Bauernhof Neudegghof
Schattbachwinkel 32
5531 Eben im Pongau, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Hans und ich führen den kleinen Bergbauernhof seit über 40 Jahren. Unsere landwirtsch. Produkte sind Bio-Fleisch vom Jungrind und Lamm, Kräuterprodukte und Ernte vom Garten und der Wiese für Geschenke, Urlaubsgäste und für die Familie . Unsere gemütlichen Ferienwohnungen bieten Urlaub für Leib & Seele. Märchenstunde mit dem singenden Bergbauer, Gemeinschaft, Ruhe und Natur ist was uns begeistert.

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Für ein besseres Gelingen und fördern der Talente, gerechtes Verteilen und Ausgleichen statt Ausbeuten und Benutzen, für Frieden und gutes Leben

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

Freude und Begeisterung fördern gutes Miteinander und die Natur schätzen und schützen, dann dürfen wir auch gemeinsam in Zukunft so viel Gutes benützen

Welchen Beitrag leisten Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt schon zu einer Ökonomie der Menschlichkeit, bzw. welchen Beitrag wollen Sie leisten?

Gründungsmitglieder von Bewusst gemeinsam leben. Bewusst einkaufen, wenn möglich regional und Bio, Tiere gut halten, Selbstbau Solaranlage, liebevolle Betreuung der Urlaubsgäste und Erleben der Abläufe in den Jahreszeiten, Freude und gutes Miteinander bei allem Tun und Wirken für Gesundheit und Entschleunigung

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

Genießerhotel BERGERGUT

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Pürmayer GmbH
Oberafiesl 7
4170 St. Stefan-Afiesl, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Ein kleines, feines Hideaway inmitten herrlicher Mühlviertler Naturidylle. Unser BERGERGUT ist ein individuelles Gourmethotel mit klarem Konzept für genussaffine Paare. Wir Gastgeber Familie Pürmayer, in der 5. Generation, legen viel Wert auf gelebte Herzlichkeit, Privatsphäre, zelebrierten Genuss mit höchstem Qualitätsanspruch, Entschleunigung, nachhaltiges Handeln und sinn-orientiertes Wirken.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Um die Dinge (wieder) „richtig“ zu stellen, Wirtschaft/Gesellschaft im Dienst für den Mensch, im bestmöglichen Einklang mit der Natur und all ihren Wesenheiten ;). Für ein liebevolleres und ausgewogeneres Miteinander, für mehr tiefen Sinn statt noch mehr unverhältnismäßigem Gewinn.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Mehr Tiefgang mit mehr Leichtigkeit, mehr Diversität mit mehr Wertschätzung füreinander, mehr Liebe im Tun mit mehr Freude beim gemeinsamen Handeln.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Tagtäglich selbst dazu lernen und sinn-orientieren, Offenheit für Neues, Mut zu alternativen Wegen; herzbetonte Menschlichkeit leben und vorleben, im Fokus steht der Mensch; eigene Bewusstseinsbildung vorantreiben, mit Beispielen (Von der erfolgreichen Asyl-Lehrausbildung, über Ausbau Hackschnitzelheizung/Photovoltaik/etc. bis zur konsequenten Auswahl der verwendeten Lebensmittel) aufzeigen und das Umfeld inspirieren; Schritt für Schritt nachhaltigeres Handeln implementieren, privat und im Unternehmen; Ressourcen schonen, wertvolle Partnerschaften bilden/ausbauen/stärken,… Achtsamkeit, Dankbarkeit, Menschlichkeit im Fokus unseres Handelns und gemeinsamen Wirkens; im Team und im Umgang mit unseren Gästen, Partnern,…

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: KOISSER
Mehr anzeigen

Regionalwert Niederösterreich Wien AG

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Regionalwert Niederösterreich Wien AG
Litzendorf 10
3643 Maria Laach, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Die Regionalwert Niederösterreich – Wien AG investiert mithilfe von Bürgeraktien in regionale Betriebe entlang der gesamten Lebensmittelwertschöpfungskette – also in Bauernhöfe, Lebensmittelverarbeitung, Handel und Gastronomie. Es entsteht ein partnerschaftliches Netzwerk durch Kooperation zwischen Betrieben und Aktionär*innen für biologisch und sozial nachhaltig produzierte Lebensmittel.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Damit Ressourcen und Menschen nicht ausgenützt werden, sondern einander dienen.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Wir vernetzen ökologisch wirtschaftende Betriebe entlang der Lebensmittelkette Biolebensmittel.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

heuriger spaetrot

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

johanna bruckberger gmbh
wienerstrasse wienerstrasse, 1
2352 Gumpoldskirchen, Österreich

Unternehmensbeschreibung

mit dem heurigen spaetrot gehen wir neue wege und definieren heurigenkultur neu: wir bieten eine einzigartige genusskombination aus hochprämierten weinen, erstklassiger küche, basierend auf den drei säulen:“slow food, regionale und bio produkte, im historischen ambiente.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

um mit seinen Fähigkeiten gesehen zu werden und um ein gutes miteinander – um sich gegenseitig zu stärken und eine besondere Lebensqualität zu erreichen

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

freude, zufriedenheit, glück, ein erfülltes leben

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: ADAMAH BIOHOF
Mehr anzeigen

Buchbinderei Christian Fuchs

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Buchbinderei Christian Fuchs
Zeller Bundesstraße 4
5760 Saalfelden, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Die Buchbinderei Fuchs in Saalfelden vereint alle grafischen Entstehungsschritte vom Entwurf zum fertigen Buch. Vom traditionellen Handwerk über die digitale Bildbearbeitung zu innovativen Sonderlösungen. Bilderrahmen, Speisekarten aus Meisterhand, Grafik und Digitaldruck, Kalenderproduktion, Druckwerkstatt der grafischen Künste, Handwerk hautnah erleben und begreifen,Die Kunst der Kunst zu dienen

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Wir Menschen machen Wirtschaft für Menschen, nicht fürs Geld.

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

Meiner menschlichen Grundgesinnung verpflichtet.

Welchen Beitrag leisten Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt schon zu einer Ökonomie der Menschlichkeit, bzw. welchen Beitrag wollen Sie leisten?

Handwerksbetrieb aus Tradition und Leidenschaft, GWÖ Mitglied seit 10 Jahren, Familienbetrieb seit 32 Jahren.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

WOLF NUDELN

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

WOLF NUDELN
Wiener Straße 37
7540 Güssing, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Wir bei Wolf wollen die Umwelt so wenig wie möglich mit unserem Produkt belasten und trotzdem die höchste Qualität anbieten. Wie schaffen wir das? Durch unseren autarken Energiekreislauf, unsere verkürzten Transportwege und unsere Qualitätskontrollen. Durch die enge Zusammenarbeit von Wolf und österreichisch regionale Bauern verarbeitet Wolf ausschließlich österreichische Rohstoffe.

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Da wir als Unternehmen davon überzeugt sind die Konsumgesellschaft nur durch Ehrlichkeit und Menschlichkeit ändern können.

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

Wolf praktiziert die Ökonomie der Menschlichkeit seit Beginn an und wir wollen, dass auch dem Konsumenten bewusst machen.

Welchen Beitrag leisten Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt schon zu einer Ökonomie der Menschlichkeit, bzw. welchen Beitrag wollen Sie leisten?

Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft, Ressourcen verwenden nicht verschwenden, Umweltbewusst sein

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von Nikolaihof Wachau GmbH & Co KG
Mehr anzeigen

Movement21 GmbH

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Movement21 GmbH
Obersand 5
4311 Schwertberg, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Die Movement21 ist eine Plattform für weltoffene, interessierte und für Neues zugängliche Persönlichkeiten. Empathie aufzubauen und zu stärken und die Wahrnehmung zu schärfen sind die Zielsetzungen. Impulse und Denkanstöße für eine sinnstiftende Kommunikation und eine neue Form der Gesellschaft.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Weg von „höher, weiter, schneller“ zu mehr Empathie.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Wertschätzung sowohl den Menschen als auch dem gesamten Planeten gegenüber.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Sie Schaffung einer Qualitätsumgebung für neues Denken und neues Handeln.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

Schallmayer – Music & Sound

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Schallmayer – Music & Sound
Rosenhügelstraße 169 / 85
1130 Wien, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Schallmayer tischt Kunst auf ! … echte Musik statt „Konserve“ und „Kommerz-Brei“. Interessant und ausgefallen oder einfach und modern, experimentell oder verspielt – jedenfalls einzigartig! Musikproduktionen, Vertonung und Sounddesign für Dokumentarfilme, 3D-Animationen, Games und Apps. Klänge, Jingles und Musik für Werbung im Radio, TV und Web.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Dass es vielerorts an Menschlichkeit mangelt ist nicht zu übersehen. Menschlichkeit – im Sinne eines wohlwollenden Seins der gesamten Umwelt gegenüber – kann es nicht genug geben. Im Gegensatz zum Wirtschaftswachstum soll sich diese Menschlichkeit grenzenlos maximieren – für ein gutes Leben für Alle!

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Zusammenarbeit und Kooperation statt Konkurrenz. Innovationen für ein nachhaltiges Leben statt kurzweilige Ablenkung mit Konsumsucht. Tätig-sein mit Sinn statt Arbeiten nur für’s Geld. Aufwertung von systemerhaltenden Branchen wie Gesundheit & Pflege, Bildung und natürlich ökologischer Landwirtschaft.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Ich bin bemüht, all meinen Mitmenschen gegenüber absolut ehrlich und aufrichtig zu begegnen. Meine Arbeit ist Teil meines Lebens und nicht Selbstzweck. Ich vermeide/verachte Ausbeutung und Machtspielchen. Auf Grund der in steile Schräglage geratenen Vermögensverteilung arbeite ich nicht mit Fixpreisen, um dieser Ungerechtigkeit entgegen zu wirken.

Auf die Ökonomie der Menschlichkeit wurde ich aufmerksam: GWÖ – Regionalgruppe Wien
Mehr anzeigen

Dein´s & Mein´s Deinwohl – Meinwohl – Gemeinwohl

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Dein´s & Mein´s Deinwohl – Meinwohl – Gemeinwohl
Lexergasse 6
9020 Klagenfurt, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Der erste Gemeinwohlladen für Endkonsument*innen, der nach den Prinzipien der Gemeinwohlökonomie geführt wird: Ökosozialer regionaler Nahversorger (Einzelhandel) inkl. kulinarischen Schmankerln in Kombination mit originellen künstlerischen Geschenkartikeln sowie Cafe und Bücherecke. Standorte gibt es in Klagenfurt und Villach sowie einen Onlineshop inkl. CO2-neutraler Zustellung in Kärnten.

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Weil nicht immer das Kapital der Motor sein kann, sondern es braucht den Sinn des Tuns und Wirkens.

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

Weil es zukünftig um das WIR geht – WIR alle GEMEINSAM – Mensch – Tier und Umwelt – und das mit Menschlichkeit.

Welchen Beitrag leisten Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt schon zu einer Ökonomie der Menschlichkeit, bzw. welchen Beitrag wollen Sie leisten?

Wir leisten diesen Beitrag täglich mit unseren Bioläden und bilden das Bewusstsein für eine Gemeinwohlökonomie und dies beinhaltet auch die Ökonomie der Menschlichkeit, als Grundsatzwert.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

Musikinstrumentenbau Franz Bauer

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Musikinstrumentenbau Franz Bauer
Mitterweg 319
5084 Großgmain, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Herstellung von hochwertigen Musikinstrumenten für die elementare Musikpädagogik und Musiktherapie.

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Weil es ein ganzheitliches Verständnis von Wirtschaft braucht, das nicht nur ausschließlich auf ökonomischen Werten beruht.

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

Das ergibt sich aus meinem Beruf als Instrumentenbauer, weil es hier um eine persönliche Begegnung über das Instrument hinaus geht.

Welchen Beitrag leisten Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt schon zu einer Ökonomie der Menschlichkeit, bzw. welchen Beitrag wollen Sie leisten?

Menschen durch Musik zu berühren und ihnen dadurch eine Möglichkeit zu geben, ihre innersten menschlichen Regungen ausdrücken zu können.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von Bio Bauernhof Neudegghof
Mehr anzeigen

Etzngut

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Etzngut
Wallingwinkl 6
5441 Abtenau, Österreich

Telefon: +43 6244 20931
E-Mail: mg@sbg.at

Unternehmensbeschreibung

Wir sind ein Milchvieh Betrieb mit eigener Nachzucht und Direktvermaktung.
Land Forst und Almbetrieb

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Um das große Ganze wieder in Liebe zu forsieren.

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

Um ein achtsames und werschätzendes füreinander und miteinander mit Natur Tier und Mensch.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von Bio Bauernhof Neudegghof
Mehr anzeigen

Hotel Landhaus Moserhof

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Hotel Landhaus Moserhof GmbH
Wiener Straße 53
2353 Gumpoldskirchen, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Folgt.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Da wir in einem Geschäft mit Menschen operieren.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Der Gast steht wieder im Mittelpunkt unseres Handelns.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: heuriger spaetrot
Mehr anzeigen

regionfruit international

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

b&b regionfruit gmbh
Ilz 309
8262 Ilz, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Wir liefern Obst und Gemüse (vorrangig tiefgekühlt, als Püree oder Saftkonzentrat) aus verschiedenen Regionen weltweit mit Schwerpunkt Europa (zum Teil auch aus Österreich) und Chile in der von unseren Partnern gewünschten Qualität. Wir bauen auf unsere Kunden und Lieferanten und denken langfristig.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Respekt, Vertrauen und Fairneß sind die Säulen einer funktionierenden Gesellschaft und Wirtschaft. Sobald wir das verstehen wird vieles sehr einfach.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Wir möchten nur mit Partnern zusammenarbeiten, die eine Freude haben mit uns Geschäfte zu machen

Auf die Ökonomie der Menschlichkeit wurde ich aufmerksam: Durch den Kontakt von Georg Dygruber
Mehr anzeigen

Wonderful Drinks

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

PONA Sonst Nix GmbH
Wallensteinplatz 3-4
1200 Wien, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Wir wollen die Welt zu einem noch wundervolleren Ort machen, indem wir natürliche Getränke herstellen. Bio, köstlich und garantiert frei von Zusatzstoffen. Mit unseren Bauern in Südtirol und Sizilien arbeiten wir seit Tag eins unseres Bestehens zusammen. Über die Jahre wurden so aus rein geschäftlichen Partnerschaften etwas viel Schöneres – wir wurden Freunde.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Weil wir nur gemeinsam stark sein können. Der Individualismus bringt keinen Fortschritt. Es müssen gemeinsame Lösungen für gemeinsame Probleme gesucht werden und Menschlichkeit muss ein wesentlicher Teil der Lösung sein, wenn wir weiterhin friedlich gemeinsam leben und arbeiten wollen.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Weniger Ungleichgewicht in der Bevölkerung. Die Schere zwischen Arm und Reich muss sich wieder mehr schließen. Reichtum und wirtschaftlicher Erfolg darf nicht auf Kosten der Ärmeren erzielt werden.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Wir versuchen unser Bestes und setzen auf faire Bezahlung unserer Bauern und Mitarbeitern. Abgesehend davon spenden wir sein Beginn an das Kinderhilfswerk in Linz um finanziell benachteiligten Kindern Therapiestunden zu finanzieren.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Nikolaihof Wachau GmbH & Co KG
Mehr anzeigen

SONNENTOR Kräuterhandelsgesellschaft mbH

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

SONNENTOR Kräuterhandelsgesellschaft mbH
Sprögnitz 10
3910 Sprögnitz, Österreich

Telefon: 028757256
E-Mail: office@sonnentor.at
Web: https://www.sonnentor.com

Unternehmensbeschreibung

Das von Johannes Gutmann 1988 gegründete Unternehmen, gilt nun bereits seit über drei Jahrzehnten als Pionier der Bio-Branche. Vor allem die bunten Produktinnovationen im Tee- und Gewürzsortiment haben den Kräuterspezialisten international bekannt gemacht. Fans schätzen besonders den direkten Handel mit den Bio-Betrieben und das ökologische Engagement der Waldviertler Andersmacher.

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

In unserer Wirtschaft muss Sinn- statt Gewinnmaximierung im Vordergrund stehen.

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

Weil in der Kooperation der Schlüssel zum Erfolg liegt.

Welchen Beitrag leisten Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt schon zu einer Ökonomie der Menschlichkeit, bzw. welchen Beitrag wollen Sie leisten?

Unser Ziel ist das Gemeinwohl, das bedeutet, dass es allen gut gehen soll. Das gilt für Mensch und Umwelt. Unseren Beitrag dazu können alle Fans und Partner transparent einsehen.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

Praxis Dr. Saahs

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Praxis Dr. Saahs
Spitalgasse 2
3500 Krems, Österreich

Unternehmensbeschreibung

folgt

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Menschlichkeit ist die Basis für die Zukunft

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

Der Mensch ist die Verbindung zum Geistigen – die Ökonomie der Menschlichkeit fördert der Zusammenhalt der geistigen Kräfte im Lebendigen

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Nikolaihof Wachau GmbH & Co KG
Mehr anzeigen

Eurotransline

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Eurotransline Gmbh
Leopold-Figl-Strasse 1
8430 Leibnitz, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Wir sind ein Transportlogistik-Unternehmen, das sich auf Schüttguttransporte spezialisiert und national, wie international Transporte für Kunden aus unterschiedlichen Branchen organisiert!

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Um zu verstehen, das der Mensch auch noch lebt!

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Ein Wirken in Richtung Sinnhaftigkeit für das Wesentliche!

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

ganzheitliche Betriebliche Gesundheitsförderung seit es das Unternehmen gibt!

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

Evelyne Huber

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Evelyne Huber e.U.
Klitschgasse 7
1130 Wien, Österreich

Unternehmensbeschreibung

In meinem EPU arbeite ich als freie Sustainability Publizistin und Workability-Beraterin und -Trainerin und bin zudem Mitarbeiterin beim ADAMAH BioHof. Möglichst vielen Menschen Zugang zu Wissen, Gestaltungsmöglichkeiten und Handlungsvermögen zukommen zu lassen, damit neue Ideen für unsere Zukunftsfähigkeit umsetzbar werden – das ist meine Vision.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Auf meinem eigenen Weg und in der Begleitung meiner Kund*innen, Klient*innen und Seminar-Teilnehmer*innen und als Mitarbeiterin am ADAMAH BioHof erlebe ich immer wieder, wie wichtig die Menschlichkeit in der persönlichen Berufs- und Lebensplanung und für die gesellschaftliche Weiterentwicklung ist. Daher möchte ich möglichst viele Menschen dabei unterstützen, ihre Menschlichkeit und Fürsorge und ihren inneren Wegweiser im Sinne aller Menschen zu finden und zu leben. Die Frage für mich ist nicht „Wofür braucht es mehr Menschlichkeit“, sondern „Wie ist diese vermehrt integrierbar“.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Weiterentwicklung, Zusammenschluss, Unterstützung in der Integrierbarkeit

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Die Ökonomie der Menschlichkeit bei ihrer Bekanntmachung in der Öffentlichkeit helfen und das Manifest in meinem Leben und meiner Arbeit umsetzen.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: ADAMAH BIOHOF
Mehr anzeigen

Geier. Die Bäckerei

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Geier. Die Bäckerei GmbH
Anton-Lendler-Gasse 21
2231 Strasshof an der Nordbahn, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Geier. Die Bäckerei ist ein regionaler Bäckerei-Konditorei-Kaffeehausbetrieb mit Standorten im Weinviertel und in Wien. Seit dem Jahr 2000 führen Gerald und Erika Geier in der vierten Generation das Familienunternehmen. Geier lebt echte Weinviertler Brotkultur schon seit 1902, backt ausschließlich nach eigenen Rezepten und bezieht seine Rohstoffe zu 80% aus einem Umkreis von 50km.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Zum einen sind wir der Meinung, dass in der Gesellschaft und Wirtschaft ein noch stärkeres Umdenken stattfinden muss, wie mit unseren Rohstoffen umgegangen wird. Zum anderen bedarf es mehr Wertschätzung der Handwerksberufe in unserer Bevölkerung.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Das Ziel größerer Wertschätzung der Regionalität und der Handwerksberufe ist nur gemeinsam erreichbar und daher ist weitere Bewusstseinsbildung und vor allem mehr Menschlichkeit in vielen Bereichen unseres alltäglichen Lebens von Nöten.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Wir versuchen tagtäglich mit jedem Laib Brot, jedem Gebäck und jedem Plunderstück unseren Kunden zu vermitteln, wie wichtig uns regionale Verbundenheit und die Liebe zum Handwerk ist. Intern unterstützen unsere Führungskräfte unsere Mitarbeiter jeden Tag nach dem Motto: Menschliches Handeln und Hilfbereitschaft haben oberste Priorität. Denn nur wenn alle an einem Strang ziehen, Mitarbeiter sowie Kunden, ist es möglich, dass sich mehr Menschlichkeit in der Wirtschaft manifestieren kann und wir unser aller Verantwortung gegenüber Gesellschaft, Umwelt und unseren Nachkommen bewusst werden.

Auf die Ökonomie der Menschlichkeit wurde ich aufmerksam: Adamah BioHofFest 2021 durch Georg Dygruber
Mehr anzeigen

miraconsult e.U.

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

miraconsult e.U.
Packer Straße 69
8501 Lieboch, Österreich

Unternehmensbeschreibung

miraconsult ist ein auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung ausgerichtetes Beratungs- und Mediationsunternehmen. Wir bieten Unterstützung zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Problemstellungen und engagieren uns für die gemeinsame Entwicklung einer guten Zukunft für alle. In einer Ökonomie der Menschlichkeit bewusst gemeinsam passt zu mira- mehr interaktive, respektvolle Aktivität

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Für alles: für ein gutes Leben in Vielfalt und Würde für ALLE – in der Gegenwart und
in der Zukunft :-))

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Ich erhoffe mir die Entwicklung von Gesellschaften in denen Menschenwürde, Toleranz und die Achtung von Menschen UND Tieren, sowie der Schutz der Natur die wesentlichen gesellschaftlichen Regeln/Eckpfeiler sind.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Ich bemühe mich nach dieser Haltung zu leben, erwarte/verlange diese auch von MitarbeiterInnen und PartnerInnen und setze meine Arbeit ausschließlich mit dieser Haltung um. Damit hoffe ich/versuche ich, die Ökonomie der Menschlichkeit auch zu verbreiten, in den Unternehmen, in den Gemeinden, in der Gesellschaft.

Auf die Ökonomie der Menschlichkeit wurde ich aufmerksam: Newsletter
Mehr anzeigen

Brauerei Fohrenburg

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Brauerei Fohrenburg GmbH & Co KG
Fohrenburgstrasse 5
6700 Bludenz, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Brauerei Fohrenburg GmbH & Co KG, Geschäftsleitung Wolfgang Sila, Gründung 1881, 130 Mitarbeiter an 3 Standorten (Bludenz, Mäder, Schnann) modernste Brautechniken, höchste Hygienestandards, 2017 Fusion mit Fohrenburg s’Fäscht – Partner für die Gastronomie, Feste- und Eventveranstalter, 2020 Mehrheitseigentümerübernahme durch Brau Union

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Damit harmonisches Leben neben und miteinander möglich ist.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Versuche jeden Tag mit meinen Mitmenschen so umzugehen wie isch es persönlich auch für mich gerne hätte.

Auf die Ökonomie der Menschlichkeit wurde ich aufmerksam: Anruf
Mehr anzeigen

MHS Montagesysteme für Heizung und Sanitär GmbH

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

MHS Montagesysteme für Heizung und Sanitär GmbH
Gewerbepark 11
8510 Stainz, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Wir setzen neue Maßstäbe in der Installationstechnik. Für uns als MHS Montagesysteme für Heizung u Sanitär GmbH steht sauberes Trinkwasser an oberster Stelle. Mit unserer Systemtechnik wollen wir die Wasserqualität schützen und die Arbeit von Monteuren erleichtern. 1995 haben wir durch die innovative Entwicklung von vorgefertigten Installationselementen die Branche revolutioniert.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

kleinkraft

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

kleinkraft OG
Turnergasse 27/5
1150 Wien, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Als Ingenieurbüro für Energieeffizienz und Erneuerbare Energien helfen wir Unternehmen, von der Energiewende zu profitieren. Unsere Kunden sind produzierende Industriebetriebe vom Kleinbetrieb bis Großunternehmen. Wir identifizieren Optimierungspotentiale, begleiten die gesamte Umsetzung und reichen die entsprechende Förderung für Sie ein.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Vertrauen entsteht durch zwischenmenschliche Beziehungen und langfristige Zusammenarbeit. Durch Vertrauen wird die Umsetzung von zukunftsfähigen Lösungen ermöglicht.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Durch ehrlichen Austausch werden Barrieren abgebaut und so die Energiewende und der Umstieg auf eine nachhaltige Wirtschaftsweise beschleunigt.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Die Energiewende auf Basis von lokalen und erneuerbaren Ressourcen ist zentraler Bestandteil einer zukünftigen nachhaltigen Wirtschaftsweise.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

Gaia Akademie

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Gaia Akademie
Schloss Eschelberg 2
4112 St. Gotthard, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Die Gaia-Akademie Österreich/Schweiz bietet Lernräume für ein Leben und Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Sie ist ein Aus- und Weiterbildungshaus mit Tiefgang. „Wir engagieren uns für ein erfülltes und nachhaltiges Leben & Wirtschaften auf unserer Erde und leben, erforschen und lehren ein achtsames Wirtschaften mit den Weisheiten und Rhythmen der Natur.

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Eine Ökonomie der Menschlichkeit ist für mich die ursprünglichste Form des Wirtschaftens. Ein Wirtschaften, das dem Leben dient und nicht umgekehrt. Das haben wir aus den Augen, dem Herzen und dem Handeln verloren und beuten damit auf allen Ebenen Ressourcen aus, anstatt, wie die Natur es macht, sie zu erhalten oder zu vermehren. Das Haus-Halten (ökonos) ist verloren gegangen. Wir sägen an dem Ast, auf dem wir selber sitzen. Wollen wir ein gutes, erfülltes Leben für alle Lebewesen auf unserer Erde und in unserer Welt ermöglichen, brauchen wir eine Ökonomie d. Menschlichkeit.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Das oben Genanntes wieder mehr wird und in 3 – 5 Jahren so viele Menschen, Organisationen und Unternehmen von diesem Geist & Handeln durchwirkt sind, dass es im Mainstream angekommen ist.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Die Frage „was trage ich nicht bei“ wäre einfacher zu beantworten. 😉 Wir sind Gründungsmitglied der GWÖ. Wir leisten mit dem Gaia-Prinzip in der Gaia-Akademie Bewusstseinsarbeit für die Wirkungen von natürlichen Zyklen und Rhythmen – in der persönlichen und beruflichen Entwicklung – für Unternehmer*innen, Führungskräfte, Privatpersonen. Wir engagieren uns mit feminine leadership Angeboten, zb. „Weg der Königin – leben und führen aus der weiblichen Kraft“, die weiblichen Aspekte wieder mehr ins Bewusstsein und in unsere wirtschaftlichen Wirkräume zu bringen. Nachhaltige Beschaffung ist uns in allen Bereichen wichtig und können wir zu 99,9 % umsetzen: von nachhaltigen, bewussten Einkauf der Büromaterialen bis zu eigener Kleidung, Möbelstücken. Wir bieten nachhaltige Reisen an und sind Partner von „Slow Tripps“. Wir leben auf einem alten Schloss, um Bestehendes zu bewahren und in seinem Potenzial zu entfalten. Wir haben ein Gemeinwohlkonto. Wir haben zahlreiche beziehungsfördernde, nährende Netzwerke initiiert, aufgebaut und begleiten diese in ihre optimalen Entwicklung. Und in all dem ist die Liebe und die wertschätzende Beziehung zwischen uns Menschen – und allen anderen Lebewesen dieser Erde – das zentrale Element, die Quelle unserer Kraft und unseres Wirkens.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: KOISSER
Mehr anzeigen

Tiroler Institut für Logotherapie & Existenzanalyse nach Viktor Frankl

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

Tiroler Institut für Logotherapie & Existenzanalyse nach Viktor Frankl
Serlesstraße 36
6167 Neustift, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Das Tiroler Institut für Logotherapie bietet Ausbildungen, Seminare und Kongresse an und begleitet Menschen auf ihrer Suche nach einem sinnvollen und gelingenden Leben. Im Mittelpunkt der Logotherapie steht die Freiheit des Menschen in Verbindung mit seiner Verantwortung. Der sinnorientierte Fokus auf Werte ist eine verlässliche Grundlage für ein respektvolles und nachhaltiges Miteinander.

Warum braucht es in der Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Die Logotherapie geht davon aus, dass jeder Mensch ein gelingendes und sinnvolles Leben führen möchte. Wird das Erleben von Werten auf längere Zeit verhindert so wird damit auch die Sinnerfahrung nachhaltig verhindert. Dadurch gerät der Mensch in einen Zustand der Sinnleere, eine Form des Burnouts, wie wir es häufig in der Wirtschaft erleben.

Weshalb treten Sie persönlich für eine Ökonomie der Menschlichkeit ein?

In unserer Gesellschaft geraten immer mehr Menschen in den Zustand dieser Sinnleere, das heißt, sie sind nicht mehr fähig zu erkennen, wofür es sich zu leben lohnt. Wir möchten einen Beitrag leisten, das zu ändern.

Welchen Beitrag leisten Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt schon zu einer Ökonomie der Menschlichkeit, bzw. welchen Beitrag wollen Sie leisten?

Wir geben unser Wissen in dieser Haltung der Mit-Menschlichkeit bei Ausbildungen, Seminaren, Tagungen und Kongressen weiter. Wir laden ein ‚Hoffnungsträger‘ zu sein und geben bei diversen unentgeltlichen Veranstaltungen unseren Beitrag an die Gesellschaft zurück.

Zum gemeinsamen Wirken eingeladen von: Bewusst Gemeinsam Leben
Mehr anzeigen

KEENBROTHERS HandelsgmbH

Suche …
Generic filters

Probieren Sie … ArchitekturHolzFitness

KEENBROTHERS HandelsgmbH
Neubaugasse 12-14/1/7
1070 Wien, Österreich

Unternehmensbeschreibung

Ein gesundes Selbstbewusstsein kann das Umweltbewusstsein fördern. Oft ändert sich das Bewusstsein durch neue körperliche Erfahrung. Beispielsweise beim Gehen. Wer jahrelang nicht mehr barfuß geht ändert seinen Bewusstseinszustand, wenn er es plötzlich wieder macht.

Schuhe von Vivobarefoot könnten möglicherweise auch Dein Bewusstsein ändern.
Vivobarefoot Shop – Wien/Graz:
Tel.: +43 1 522204360

Wofür braucht es in Gesellschaft und Wirtschaft mehr Menschlichkeit?

Um für mehr Harmonie in der Volkswirtschaft zu sorgen.

Was erhoffen Sie sich durch eine Ökonomie der Menschlichkeit?

Es steigert die Qualität der Versorgung der Menschen und deren Grundbedürfnisse.
Eine zeitgleiche Sicherung einer gesunden Umgebung mit einhergehender Nachhaltigkeit in der Produktion.

Was tragen Sie zu einer Ökonomie der Menschlichkeit bei?

Wir bieten Produkte an, welche die Gesundheit der Bevölkerung nachhaltig verbessert.

Durch unsere Tätigkeiten die Ökonomie zu verbessern.
Mehr anzeigen