Morgenimpuls „Menschlichkeit leben“ – Zoom-Austausch

Wegbegleiter Kindheit, Wegbereiter Kinder – sind Leichtigkeit, Freude und Vertrauen kinderleicht?

Wann: Samstag 16. Oktober – 06:00 bis 07:00 Uhr
Ort: Online via Zoom

Die Teilnahme ist unentgeltlich & wird nicht aufgezeichnet!

Raus aus der Komfortzone und rein ins Leben

In dieser Impulsserie „Menschlichkeit leben“, die alle 14 Tage immer am Samstag um 6 Uhr morgens stattfindet, wollen wir für das Leben und aus dem Leben lernen. Es geht nicht nur um Ihre Rolle als Unternehmer, sondern vor allem auch um Sie als Mensch!

Unsere Einladung

Gerade unsere Kindheit war prägend und vieles aus dieser Zeit begleitet uns noch während unseres Erwachsenenlebens. Erinnere ich mich an schöne Erfahrungen aus Kindertagen, aus denen ich heute noch Kraft schöpfe? Wie geht es mir damit, weniger Schönes aus dieser Zeit zu integrieren?

Lässt sich eine Pädagogik der Zukunft einfach zusammenfassen? Kinder leben von Natur aus Freude, Leichtigkeit und Vertrauen – wo dürfen wir uns von ihnen noch inspirieren lassen und uns etwas abschauen?

Den Morgenimpuls gibt Sabrina Wendtner, Sprachkünstlerin, Waldorfpädagogin zusammen mit Elisabeth Rosskopf, Integrative Klangpädagogin, die diesen zauberhaft musikalisch begleitet. Zusammen eröffnen sie einen Co-kreativen Raum.

Kann Freiheit einfach sein?

In unserem Manifest schreiben wir von einem unternehmerischen Wirken in Leichtigkeit, Vertrauen und Freude! Das ist unser gemeinsames Anliegen, machen wir uns auf, jeder für sich und alle gemeinsam!

Unsere Begleiterinnen

Sabrina Wendtner war viele Jahre lang in verschiedenen (Sprach-)landschaften Europas unterwegs (u.a. Studium der Slawistik/Romanistik) um „die anderen“ und damit sich selbst besser zu verstehen.

„Was ist der Mensch?“ – diese Frage und die Liebe zu Kindern waren wegweisend und bewegten sie dazu, als (Waldorf-)pädagogin zu arbeiten und viel von (inneren) Kindern zu lernen und mit ihnen zu wachsen. Sie begleitet auch Erwachsene auf ihrem Weg der inneren Verwandlung. Mit ihrem Verein „Rosa Mira“ möchte sie Impulse für eine neue, herzbasierte Kultur geben.

Elisabeth Rosskopf blickt auf eine naturverbundene Kindheit am Bauernhof zurück.  Der Ruf etwas „Sinnvolles“ in die Welt zu bringen wurde besonders laut als sie 2014 mit ihrer ersten Tochter schwanger war.

Elisabeth begann sich für obertonreiche Instrumente zu interessieren und eigene Musik zu komponieren: Herzensmusik für Kinder, und für alle, die einmal Kinder waren. Kurze Zeit später gründete sie „Musik macht glücklich“ und bietet seither Musik Workshops für Kinder und Eltern.

Die Workshops und Eigenkompositionen erinnern ans Spüren und Träumen, an Geborgenheit und Urvertrauen, an Achtsamkeit und Dankbarkeit, an Leichtigkeit und Naturverbundenheit. Da kommt Lebensfreude auf.

Wir haben den Erstimpuls, den der Weltenwanderer Gregor Sieböck begleitet hat, aufgezeichnet.
Link: https://www.youtube.com/watch?v=hSlBrCLfnqs