Eine Wirtschaft, die dem Leben dient.

Es braucht eine Revolution für Menschlichkeit.

Gemeinsam mit allen beherzten, zukunftsorientierten Menschen leben und kultivieren wir eine Ökonomie der Menschlichkeit, in der wir ehrlich, liebevoll, kooperativ und mit Rücksicht auf die Natur wirtschaften.

Unser Manifest für eine Ökonomie der Menschlichkeit

Wir übernehmen Verantwortung – für eine lebendige Natur und eine lebenswerte Zukunft. Diese gestalten wir bewusst gemeinsam und in Freude, Leichtigkeit und Vertrauen. So entsteht eine Gemeinschaft, in der Potenzialentfaltung, Sinnhaftigkeit, Naturverbundenheit und Wirtschaftlichkeit einander gegenseitig befruchten.

Eine Menschlichkeit, viele Branchen

Jede Branche hat einen anderen Zugang, doch verfolgen wir alle ein gemeinsames Anliegen – es geht darum würdevoll, zukunftsorientiert, ehrlich, kooperativ und mit Respekt für die Natur zu wirtschaften. Wie die Ökonomie der Menschlichkeit in den verschiedenen Branchen gelebt wird, erzählen Unternehmer und Wegbereiter hier.

Wegbereiter und Partner

Partner Werden

Für Menschlichkeit in der Wirtschaft

Wollen Sie den Wandel hin zur Menschlichkeit mitgestalten? Werden Sie ein Teil unseres wachsenden Organismus in dem sich Menschen, Initiativen und Unternehmen verweben, ergänzen, inspirieren und neu erfinden.

News

Wir verzweifeln nicht am Leben, …

Wir verzweifeln nicht am Leben, sondern an den Vorstellungen die wir vom Leben haben. Was löst dieser Gedanke in Ihnen aus? Ein Impuls vom Tiroler Institut für Logotherapie & Existenzanalyse nach Viktor Frankl

Radiointerview mit Marlene Kindler

Der Gründer der Allianz „Bewusst gemeinsam Leben“ Georg Dygruber zum Thema Menschlichkeit in der Wirtschaft. Hat der Mensch Raum in einer so materialistischen Welt? Ein Radiointerview mit Marlene Kindler – Radio FREEQUENNS.

Das größte bio-zertifizierte Lokal der Welt

Elisabeth Kolarik hat aus ihrer Luftburg im Wiener Prater das größte bio-zertifizierte Lokal der Welt gemacht und im Vertrauen an die nächste Generation übergeben. Was eine Ökonomie der Menschlichkeit ist, kurz erläutert.

Erntedankfest Gumpoldskirchen

„Menschlichkeit Leben“ begleitet uns alle 14 Tage, jeweils Samstag 6 Uhr früh in das Wochenende. Nicht nur unsere Rolle, sondern der Mensch im Mittelpunkt. Begleiterinnen am 16.10. sind Sabrina Wendtner und Elisabeth Rosskopf.